StartTV-SerienHallo, das Ende von Veronica Staffel 3 wird erklärt

Unsere neuesten Artikel

Hallo, das Ende von Veronica Staffel 3 wird erklärt

Die dritte und letzte Staffel von Hallo, Véronique spielt sich fast wie die Entstehungsgeschichte einer neuen Bürgerwehr ab, in der Veronica in die tiefsten Eingeweide des Ordens des Glaubens und des mysteriösen Doum vordringt und ihr nicht gefällt, was sie findet. Das Ende der dritten Staffel bestärkt diese Vorstellung durch die Bildung eines rachsüchtigen All-Star-Teams, das sich der Aufgabe widmet, die schlimmsten der schlimmsten Frauen- und Kinderhändler zur Strecke zu bringen – und das außerhalb des Gesetzes.

„Guten Morgen, Veronica“ erklärt das Ende von Staffel 3

Episode 3 folgt einer Welle von Enthüllungen über die Identität von Doum – dem reichen, charismatischen Züchter Jeronimo – und sogar von Veronica selbst, die eng mit dem sadistischen Netzwerk von Menschenhändlern verbunden ist, gegen die sie derzeit ermittelt.

Raus aus der Pfanne, rein ins Feuer

Veronica entgeht der Tötung durch Diana, indem sie eine Diskussion zwischen Diana und Jeronimo als Gelegenheit zur Flucht nutzt. Diana befürchtet, dass Veronica zwischen sie und Jeronimo geraten könnte, aber angesichts der familiären Beziehung besteht er darauf, dass sie genau die perfekte Person ist, um das Projekt voranzutreiben. Er versichert Diana, dass sich zwischen ihnen nichts ändern wird.

Veronicas neu gewonnene Freiheit ist nur von kurzer Dauer. Sie findet ein Grab mit den Leichen von „Girl“ und Matias und trägt es dann nach Hause, wo sie Beweise dafür findet, dass Lila schwanger war. Jeronimo kommt mit Lila an seiner Seite und droht, sie zu töten, wenn Veronica sich nicht ergibt. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als erneut gefangen genommen zu werden.

Wie entkommt Veronica der Gefangenschaft?

Mit Hilfe einer Frau namens Lais, mit der sie sich im Stall anfreundet, gelingt Veronica die Flucht. Lais, der sich mit einem gewissen Maß an Selbstvertrauen auf dem Gelände bewegen darf, vergiftet alle Wachen mit Nachtschattenblättern. Sobald sie rauskommen, befreit sie Veronica und die anderen Frauen. Veronica ruft Prata an und beginnt, die anderen Frauen zu bewaffnen.

Wie sterben Jerónimo und Diana?

Glücklicherweise finden beide Bösewichte des Stücks in der letzten Folge ihr Ende. Als Gisèle auf der Suche nach Angela ankommt, nimmt Diana sie mit in die Ställe und ist verblüfft, als sie feststellt, dass sie leer sind. Gisèle zückt eine Waffe, Diana ein Messer, und nach einem Kampf liegen beide schwer verletzt am Boden.

Unterdessen führt Veronica zusammen mit den anderen Frauen eine Anklage gegen Jeronimo an. Nachdem Jeronimo eine Waffe von Diana zurückgeholt hat, versucht er, sie auf Veronica zu richten, aber sie erschießt ihn. Als Diana dies sieht, begeht sie Selbstmord, indem sie sich selbst erschießt. Gute Besserung, den Müll loszuwerden.

Wie endet Staffel 3 von Hello Veronica?

Die dritte und letzte Staffel von Hallo, Véronique endet damit, dass Veronicas Name freigesprochen wird – sie hat jedoch nicht die Absicht, zur Polizei zurückzukehren. Stattdessen planen sie und die anderen Frauen, alle zu eliminieren, mit denen Jeronimo in Verbindung stand, und so dieser verdorbenen und weit verbreiteten Operation ein für alle Mal ein Ende zu setzen.

Ist es ein Happy End? Naja, so ungefähr. Es passieren noch andere Dinge, die ebenfalls ein einigermaßen positives Ergebnis wären, aber nur im Kontext dieser schrecklichen Umstände. Lila steht zum Beispiel vor einer Abtreibung, was nicht unbedingt ein Grund zum Feiern, aber dennoch eine Erleichterung ist.

Was halten Sie von Good Morning, Veronica, Staffel 3, Folge 3 und dem Ende? Wir würden gerne von Ihnen hören.

VERWANDT:

Neueste Veröffentlichungen

Nicht verpassen