StartTV-SerienRückblick auf Staffel 4 von Blood & Water (Episoden 1–6)

Unsere neuesten Artikel

Rückblick auf Staffel 4 von Blood & Water (Episoden 1–6)

In Blood & Water ist viel los Staffel 4, von feurigen Teenager-Romanzen bis hin zu Cyber-Bedrohungen. Diese Serie versucht, so viele Wendungen wie möglich zusammenzufassen. Ich habe die wichtigsten Handlungspunkte in einer hilfreichen Zusammenfassung zusammengefasst, falls Sie etwas Wichtiges verpasst haben.

Rückblick auf Staffel 4 von Blood & Water (Episoden 1–6)

Folge 1 – „Vorsicht vor vergrabenen Dingen“

Episode 1 zeigt, wie sich das Leben nach den Ereignissen der dritten Staffel wieder normalisiert. Puleng ist in Therapie, Lisbeth und Matla werden vor Gericht für schuldig befunden und zu Gefängnisstrafen verurteilt, und Fiks scheint ihr Leben weiterzuführen. Doch ein neues Problem entsteht, als Puleng eine Drohnachricht von „Anonymous“ erhält: Jemand spioniert ihn aus.

Die Lage wird noch schlimmer, als Puleng sich auf einer Party betrinkt und den neuen Austauschstudenten Ivan trifft. Sie wusste nicht, dass „Anonymous“ sie beim Sex gefilmt hatte.

Schließlich erfährt Puleng von dem Sexvideo und dass sie erpresst wird. Natürlich glaubt sie, dass Point of Grace sie im Visier hat. Sie verrät es der Polizei, doch diese ist von der Verschwörung nicht überzeugt.

Puleng ermittelt weiter und bittet Sam, ihn an den Ort zu bringen, an dem er von den Menschenhändlern festgehalten wurde, wodurch er an seiner posttraumatischen Belastungsstörung litt. Später besuchen KB, Puleng, Sam und Fiks Matla im Gefängnis wegen der Menschenhandelszellen. Er lehnt ab, dass es irgendetwas mit Point of Grace zu tun hat.

Am Ende der Episode erhält jeder in der Schule eine SMS mit der Ankündigung eines Sexvideos zwischen zwei Schülern mit der Aufschrift „Coming Soon“.

Für Wade geht es jedoch bergauf, denn er hat ein neues Liebesinteresse an Asanda.

Folge 2 – „Tic Tac B****“

Blut und Wasser Staffel 4 ist in Episode 2 in vollem Gange und „Anonymous“ sendet weiterhin Drohungen an Puleng. Sie geben Puleng auch einen Namen – Gregory Dickson. Die Drohungen erreichten auch Fiks. Wade entdeckt, dass Puleng in dem Sexvideo mitspielt und bietet seine Hilfe an.

Puleng und Wade untersuchen Leigh-Annes Telefon und finden das Sexvideo, was sie zur ersten Verdächtigen von „Anonymous“ macht. Wade und Puleng konfrontieren Leigh-Anne. Sie sagt, dass sie nicht „Anonym“ ist, aber sie wurde von jemandem namens „Poolboy“ erpresst, ihnen zu folgen, andernfalls würden Nacktfotos von ihr veröffentlicht.

KB spielt seinen neuen Track in einem Club, obwohl Chris die Musik eines anderen Musikers gesampelt hat. „Anonymous“ spioniert Fiks weiterhin aus und schickt ihm Nachrichten.

Sam erhält eine Nachricht über Gregory Dickson an Fiks.

Als Chris nach Hause zurückkehrt, wird er von Ruff Beats und seinen Mitstreitern zusammengeschlagen und sie behaupten, er habe ihre Beats für KBs neuesten Song gestohlen. Sie sind wirklich genervt und wollen offensichtlich Geld.

Puleng wird von „Anonymous“ mitgeteilt, dass „die Zeit abgelaufen“ sei, und plötzlich sind sie und Ivan von Männern auf Motorrädern umgeben.

Folge 3 – „Schlechte Entscheidungen“

Episode 3 taucht direkt in die Action ein und folgt auf den Abschluss von Episode 2. Puleng ist schockiert, als eine Gruppe Männer auf Motorrädern sie und Ivan umzingelt, Farbe auf ihr zurücklässt und wegläuft. Dann ruft „Anonymous“ Puleng an und fordert ihn auf, Gregory Dickson zu finden.

In einer überraschenden Wendung trifft Fiks auf Gregory Dickson. Er verwendet jetzt einen anderen Nachnamen und sagt, dass er einen Neuanfang macht. Fiks erzählt Greg, dass „Anonymous“ sie kontaktiert und allen die Wahrheit sagen möchte. Greg sagt ihm, er solle nicht reden, weil sie sonst im Gefängnis landen würden.

Dann ermutigt Fiks Puleng, seiner Mutter von dem Sexvideo zu erzählen, um „Anonymous“ die Macht zu entziehen. Und so zeigt Puleng ihrer Mutter Thakenda das Sexvideo.

Fiks besucht Matla im Gefängnis und fragt sie, ob sie trotzdem ins Gefängnis gehen wird, wenn sie die Wahrheit sagt. Er bestätigt, dass sie es tun wird. Währenddessen verrät Sam Puleng, dass er und Fiks Gregory Dickson gefunden haben, was sie schockiert.

KB und Chris spionieren Tahira und ihren Freunden beim Stehlen von Prüfungsunterlagen nach. Sie bieten ihnen ihre Hilfe an, damit sie alle das Finale genießen können. Chris möchte mit dem Verkauf von Prüfungsantworten Geld verdienen und das Problem mit den Männern lösen, die sie wegen KBs neuer Führung bedrohen.

Puleng stellt Fiks wegen Gregory Dickinson zur Rede, aber sie sagt ihm, er solle es sein lassen. Dann schleicht sich Puleng mit Wade in die Schularchive und findet eine Akte über Gregory Dickson.

Gegen Ende der Episode ruft „Anonymous“ Fiks an und fordert ihn auf, das Gefängnis zu genießen. Verzweifelt lädt Fiks das Sexvideo von Puleng und Ivan auf die Website der Schule hoch.

Folge 4 – „Benimm dich einfach normal“

Puleng rein Blut und Wasser Gespielt von Ama Qamata (Credit – Netflix)

Zu Beginn von Folge 4 fühlt sich Fiks schuldig, weil er das Sexvideo von Puleng und Ivan durchsickern lässt. Puleng erfährt von dem Leck und glaubt, dass Leigh-Anne das Video online gestellt hat und in der Schule mit ihr kämpft. „Anonyme“ Nachrichten machen sich über Puleng lustig, weil sie wissen, dass sie der falschen Person die Schuld gibt.

Da Wendy den Verdacht hat, bei Prüfungen geschummelt zu haben, berichtet sie dem Schulleiter von ihren Erkenntnissen. Der Direktor geht gegen Prüfungslecks vor. Einer der Studenten meldet Chris und KB.

Puleng befasst sich eingehender mit Gregory Dickson und glaubt, dass alles damit zusammenhängt, dass Damian beinahe in einem Schwimmbad ertrunken wäre. Sie fragt Fiks, der behauptet, nichts über die Situation zu wissen.

Wade und Puleng schauen sich die Fotos der Schwimmmannschaft an. Fiks ist auf dem Foto. Puleng denkt, „Anonymous“ sei Damian und Fiks lügt.

Puleng ruft Anonymous, jetzt bekannt als Damian, an und sagt ihm, er solle sich „verpissen“.

Am Ende der Episode erzählt Fiks Sam, dass sie Pulengs Sexvideo durchgesickert hat. Sie möchte nicht, dass sie etwas über ihre Vergangenheit erfährt. Plötzlich werden sie von Menschen mit Sturmhauben bombardiert, entführen Fiks und werfen sie in einen Lieferwagen.

In Bezug auf die Romantik erzählt Lung Wendy, dass er und Chris sich während seiner Abwesenheit geküsst haben. Wade gefällt es nicht, dass Asanda möchte, dass ihre Beziehung geheim bleibt.

Folge 5 – „Zu wenig, zu spät“

Als wir uns dem Ende der vierten Staffel nähern, wacht Fiks nach seiner Entführung auf und schreit an einem unbekannten Ort um Hilfe.

Währenddessen erzählt Sam Puleng, dass Fiks das Sexvideo veröffentlicht hat und bittet ihn um Hilfe bei der Suche. Die Polizei wird informiert und ermittelt umgehend.

Chris und KB treffen Ruff Beats und seine Kumpane. Sie bitten Chris und KB, sich während der Aufnahme nackt auszuziehen und sie dann in einen Hühnerstall zu stecken. Ruff Beats schreibt Wendy eine Nachricht, bittet sie um Geld und schickt ihr ein Video von Chris und KB im Stall.

Damian postet ein Live-Video von Fiks mit verbundenen Augen. Fiks entschuldigt sich bei Puleng. Damian unterbricht den Feed, weil sie ihre Vergangenheit nicht gestanden hat, wozu sie zugestimmt hat.

Puleng beschließt, Fiks zu helfen. Sie ruft Damian an und bietet ihm an, ihm Gregory im Austausch für Fiks zu geben. Sie glaubt, Gregory hätte ihr etwas angetan. Damian sagt, wenn sie ihm Gregory gibt, können sie reden.

Puleng und seine Kollegen besuchen Gregory. Gregory sagt ihm, dass Damian verrückt ist und dass er ihm nie wehgetan hat. Sam wird ungeduldig mit Gregory und schlägt ihn, bis er das Bewusstsein verliert.

Zu wissen, dass Ruff Beats seine Hühner liebt. Wade und KB drohen, einige von ihnen zu töten und dann wegzulaufen. Wendy und ihre Freunde sind in der Nähe und holen Wade und KB ab. Ruff Beats stellt sie jedoch erneut bei Chris zu Hause zur Rede. Er droht, sie zu foltern, doch Wendy fragt Ruff Beats dann, was er wirklich will. Sie einigte sich mit ihm auf ein Jahr lang Lizenzgebühren für die Musik von KB. Dann konfrontiert Wendy Chris mit seinem Kuss mit Lung. Sie wird der Lügen überdrüssig und sie trennen sich.

Fiks gibt in einem Live-Video zu, einen Schüler zusammen mit anderen Klassenkameraden gewaltsam gemobbt zu haben. Rückblenden enthüllen, dass sie sich kurzzeitig mit Damian anfreundete, bevor sie mit der Schwimmmannschaft zu einem ausgefeilten Plan beitrug, ihm einen Streich zu spielen. Gregory führte den Streich an.

Gregory hätte Damian beinahe im Pool ertränkt, nachdem Fiks ihn dorthin geführt hatte. Damian wurde dafür verantwortlich gemacht, dass er aufgrund von Alkohol in seinem Körper beinahe ertrunken wäre. Alle anderen Familien haben um einen Anwalt gebeten, sodass Damian und seine Familie nichts tun können. Fiks hat den Schulleiter und die Behörden belogen, was wirklich passiert ist.

In der Gegenwart verrät Fiks im Livestream, dass sie es bereue, jeden Tag gelogen zu haben und entschuldigt sich bei Damian. Nachdem der Livestream zu Ende ist, erzählt Damian Fiks, dass sie und Gregory seinen Körper gebrochen haben. Er richtet seine Waffe auf sie.

Als Puleng und Sam zu Fiks‘ Haus gehen, werden sie von einem Polizeiauto angehalten. Sam beschleunigte. Doch der Polizist hört, wie Gregory auf den Kofferraum hämmert. Puleng zeigt Initiative und fährt das Auto selbst.

Auf der romantischen Seite verkündet Asanda öffentlich, dass sie Wade liebt und bittet ihn, ihr Freund zu sein.

Folge 6 – „Weiter ohne Erwartungen“

Das Ende der vierten Staffel von Blut und Wasser brachte viel Action und eine Geiselnahme mit sich. Damian hält Fiks als Geisel und wartet darauf, dass Puleng Gregory bringt. Schließlich taucht die Polizei am Hallenbadgebäude auf und wartet draußen, wohl wissend, dass Fiks‘ Leben in Gefahr ist. Schließlich vereinbaren Puleng und Gregory, sich in das Gebäude zu schleichen, um Damian aufzuhalten.

Damian ist wütend und emotional und bringt sein aller drei Leben in Gefahr. Schließlich versucht Gregory, Damian zu verhaften, aber Damian feuert schließlich seine Waffe ab, was draußen für Unruhe sorgt. Gregory gelingt die Flucht.

Damian will die Gewissheit, dass er nicht verhaftet wird, und die Polizei stimmt zu. Als er Fiks und Puleng nach draußen bringt, erkennt Damian, dass die Polizei lügt und hält ihm eine Waffe an den Kopf. Puleng und Fiks beruhigen ihn und bitten ihn, an seinen Vater zu denken. Fiks sagt Gregory auch, dass sie zur Hälfte für das verantwortlich ist, was ihm passiert ist. Fiks nimmt Damians Waffe und die Geiselnahme ist beendet.

Für die Teenager von Blood & Water kehrt das Leben zur Normalität zurück. Gregory wird verhaftet und Fiks schafft es, einer Anklage durch die Bereitstellung von Informationen zu entgehen. Was die Romantik angeht, sieht Wendy aufgrund seiner zahlreichen Lügen keine Zukunft mit Chris, stimmt aber zumindest einer Beziehung mit ihm bis zum Ende des Schuljahres zu; Wade und Asanda lassen ihre Romanze aufblühen, beschließen jedoch zu warten, bis sie ihre Jungfräulichkeit verlieren. und in Johannesburg trifft Puleng KB in seiner Wohnung und deutet an, dass sie ihre Romanze wieder entfacht haben.

Für eine vollständige Analyse von Episode 6 wird hier das Ende der 4. Staffel von Blood & Water erklärt.

Was halten Sie von der vierten Staffel von „Blood & Water“? Lieblingsfolgen? Kommentare unten.

Neueste Veröffentlichungen

Nicht verpassen